Ein Hoargart im voll besetzten Moarhof-Saal von Roßholzen unter dem Titel: „Da Hergst gead scho schee staad ume“ mit dem Trachtenverein „Almenrausch“ von Rossholzen war ein volksmusikalisches Schmankerl der besonderen Art. Für den Genuß mit Musik und Gesang sorgten die Oimräsl-Musi aus dem Inntal, mit dem Haushamer Bergwachtgesang, mit dem Laubensteiner Bläserduo, mit dem Lanzn-Dreigesang aus Tirol sowie mit der Almangerl-Musi aus dem Salzburger Land. Als Sprecher fungierten in souveräner Weise Elisabeth Kronsteiner und Christoph Prankl vom Samerberg.

Fotos: Rainer Nitzsche

X