Neuwahl und Ehrungen waren die Höhepunkte

Zur 121. Generalversammlung lud der GTEV „Almenrausch“  Roßholzen e.V. all seine Mitglieder ein. Nach einem Gedenkgottesdienst an die Verstorbenen Mitglieder in der Kirche, gehalten von Pfarrer Baumgartner, wurde in die Sportgaststätte Badwirt eingekehrt.
Der Höhepunkt der Zusammenkunft waren die Neuwahlen der Vereinsämter und die Ehrungen.
Martin Schober als Erster Vorstand ernannte Ersten Bürgermeister Georg Huber vom Samerberg als Wahlleiter.
In der Vorstandschaft gab es keine Änderungen, so blieben Martin Schober Erster Vorsitzender, Max Maurer Zweiter Vorsitzender, Hans Weiß und Hans Schober jun. Kassenwarte und Angelika Gaßbichler als Schriftführerin in Ihren Tätigkeitsbereichen erhalten.
Jugendleiterin, Erster und Zweiter Vorplattler übernahmen Irmi Fink, Michael Maurer jun. und Martin Schober jun.
Als neue Dirndlvertreterin wurde einstimmig von den 68 anwesenden Mitgliedern Elisabeth Bogenhauser gewählt. Gertraud Schober blieb weiterhin Trachtenwartin und Schützenmeisterin. Elisabeth Schober nahm erneut das Amt der Volksmusikwartin, Regina Huber der Frauenvertreterin und Christina Maurer der Brauchtumswartin an. Der Fähnrich Hans Auer jun. und sein Beisteher Michael Maurer jun. bekamen Martin Schober jun. als weiteren Fahnenbeisteher dazu.
Drei Mitglieder erklärten sich dazu bereit als Beisitzer beizutreten, nämlich Susanne Deindl, Josef Stuffer und Theresa Gar.
Zum Ausschuss gehören auch Erster und Zweiter Schnalzervertreter, Simon Maurer und Konrad Auer an. Zu guter Letzt konnten noch die Kassenprüfer Hans Schrödl und Michael Huber wiedergewählt werden.
Aus Ihren Ämtern entlassen und verabschiedet wurden mit großem Dank Klaus Huber, Magdalena Maurer (geb. Schober), Simon Maurer, Hubert Schmoranzer, Markus Schober, Michael Schober und Josef Stuffer.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen für 50-Jahre Mitgliedschaft, bei dem
Johann Graf aus Schilding mit einem Ehrenzeichen und Anton Maurer aus Friesing mit einem Goldenen Gauehrenzeichen für besonderen Verdienst von Gebietsvertreter Ludwig Redl geschmückt wurden.
Einen ganz besonderen Dank für 70 Jahre Mitglied im Verein konnte, wegen Abwesenheit der zu Ehrenden, Rosa Huber, Therese Steindlmüller und Josef Deindl nur den Versammlungsteilnehmern zugesprochen werden.
Jugendleiterin Irmi Fink sprach über ein gelungenes und erfolgreiches Trachtenjahr mit den Kinder und Aktiven.
Angelika Gaßbichler, Hans Weiß und Gertraud Schober berichteten ausführlich aus Ihren Protokoll- und Kassenbüchern.
Vorstand Schober berichtete über eine Anzahl von derzeit 348 Vereinsmitgliedern mit großem Stolz. Er plädierte auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit den umliegenden Vereinen und der Gemeinde und freue sich auf eine weitere aufregende Wahlperiode.

Text: Angelika Gaßbichler

 

X